Hörenswertes

Können wir Menschen von Geburt an zählen?

Albrecht Beutelspacher ist Matheprofessor. Außerdem leitet er das Mathematikum, ein Mitmachmuseum für Mathematik in Gießen. Er kennt sich also mit Zahlen gut aus und weiß daher auch, ob wir Menschen schon zählen können, wenn wir auf die Welt kommen.

Wieso ist unser Zahlensystem praktisch?

Unser Zahlensystem heißt Dezimalsystem. Der Name kommt aus dem Lateinischen: "decim" bedeutet auf Deutsch "zehn". Übersetzt heißt das Zahlensystem, das wir benutzen also Zehnersystem. Denn die Ziffern 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 0 sind in unserem Zahlensystem die Grundlage für alle anderen Zahlen. Die Zahl 21 zum Beispiel besteht ja aus den Ziffern 2 und 1. Oder die Zahl 34 besteht aus den Ziffern 3 und 4. Dass man in unserem Zahlensystem große Zahlen in ihre Ziffern zerlegen kann, ist beim Rechnen sehr praktisch:

Murmeln statt Zahlen!

Wenn ich Schäfer oder Schäferin bin und ich will wissen: Wie viele Schafe sind in meiner Herde, dann kann ich die Schafe zählen. Aber wenn ich keine Lust auf Zählen habe, dann kann ich mir mit einem Trick helfen. Ich kann für jedes Schaf in meiner Herde eine Murmel in eine Dose tun. Wenn ich fertig bin, habe ich so viele Murmeln in meiner Dose, wie ich Schafe habe. Aber ist das eine gute Methode?

Wieso haben Menschen Zahlensysteme erfunden?

Die Menschen früher – vor 2000 Jahren oder sogar vor 4000 Jahren – haben ja vor allem von Landwirtschaft gelebt. Wieso brauchten sie da komplizierte Zahlensysteme? Weshalb mussten die Menschen früher rechnen können?

Kinderfunkkolleg Religion Teaserbutton Kinderfunkkolleg Musik Teaserbutton Kinderfunkkolleg Geld Teaserbutton

© Hessischer Rundfunk 2017 | Datenschutz | Impressum