Wahrscheinlichkeit

Chancen

Wenn wir Mensch ärgere dich nicht spielen oder ein anderes Spiel bei dem man eine bestimmte Zahl würfeln muss, fragen wir uns natürlich, wie hoch ist denn die Chance zum Beispiel die Sechs zu würfeln.

Die Chance ist eins von sechs, weil jede Zahl von eins bis sechs genau einmal auf dem Würfel drauf ist.

Und auch die Chance eine Eins zu Würfeln, ist eins von sechs, also ein Sechstel.

Das alles hat mit der so genannten Wahrscheinlichkeit zu tun. Aber was ist überhaupt Wahrscheinlichkeit?

Häufigkeit

Was wir für die Wahrscheinlichkeit benötigen ist die Häufigkeit eines bestimmten Ereignisses, zum Beispiel die Sechs zu würfeln. Etwas, was wir zählen können. Man kann zum Beispiel 100 Mal einen Würfel werfen und auszählen, wie oft würfelt man eine Sechs, wie oft würfelt man eine Vier, wie oft würfelt man eine Eins und so weiter.

Wenn man also Häufigkeiten zählen kann, dann kann man ihnen auch Wahrscheinlichkeiten zuordnen.

Wahrscheinlichkeit

So rechnet man nämlich die Wahrscheinlichkeit aus. Man zählt, wie viele mögliche Ergebnisse es insgesamt gibt. Und dann zählt man, in wie viel möglichen Fällen man gewinnt. Bei einem Glücksrad gibt es zum Beispiel vier rote Felder und 12 blaue Felder insgesamt also 16 Felder. Wenn nur die roten Felder gewinnen, dann gibt es vier von 16 Felder mit denen man beim Drehen gewinnt. Vier von 16 das ist ein Viertel oder 0,25 man sagt dann auch 25 Prozent.


(Bild: Würfelpaar, Gaz, wikipedia.de)

Kinderfunkkolleg Religion Teaserbutton Kinderfunkkolleg Musik Teaserbutton Kinderfunkkolleg Geld Teaserbutton

© Hessischer Rundfunk 2017 | Datenschutz | Impressum